Fühlt sich der Erfolg gehetzt, wenn alle ihm hinterher laufen?

Mit 21 Szenen in 85 Minuten und 17 Schauspieler/innen widmet sich das Stück ausgewählten Aspekten des Lebens in unserer Gesellschaft. Themen wie Lebensvisionen, Schule, Konsum, Fukushima, die Liebe und die Arbeitswelt werden blitzlichtartig in einer rasanten Geschwindigkeit dargestellt und aus einer Perspektive beleuchtet.
Unser Leben ist ausgefüllt, überfüllt, zugemüllt. Wir werden überflutet mit Informationen, Anforderungen, Erwartungen und dennoch sitzen wir gemütlich vor dem Fernseher während Katastrophen an uns vorbeirauschen und „essen Kekse“, denn auch das überfordert uns.

17 Schauspieler/innen haben improvisiert, eigenen Assoziationen freien Lauf gelassen, Fragen aufgeworfen und Bilder geschaffen.  Wir zeigen persönliche Blitzlichter einer Gesellschaft, die trotz Wohlstand immer wieder um das eigene, authentische Überleben kämpft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Credits

Schauspieler/innen

Das Mädchen mit der Sehnsucht im Herzen Hannah Adam
Das Mädchen, mit der sich Mühe gemacht werden soll Alina Leutert
3 Tänzerinnen im Film „Lebenslinien“ Silke Mahnke, Babara Höfler, Sarah Silberer
Das Mädchen auf der Suche nach dem Hier und Jetzt Madlen Müller
Die Ansagerin im Supermarkt Sarah Lieser
Die Frau mit den Keksen „Heidrun Häckel“ Barbara Krehl
3 Minister/innen Judith Freist, Nora Müller, Konstantin Henßler
Schülerin Mila Krankenberg
Fehler im System Gedichtsprecher/innen Caroline Scheringer, Julius Windisch
Die Frau auf der Suche nach einem Mann „Klara Konrads“ Silke Mahnke
Das Mädchen in der Liebesszene Sarah Lieser
Der Junge in der Liebesszene Julius Windisch
Tänzerinnen Lovesong Hannah Adam, Barbara Höfler, Silke Mahnke, Nora Müller, Leonie Silberer, Sarah Silberer
Sicherheitsbeauftragter Klaus Huber
Der Schreibtisch Julius Windisch
3 Männer, die ihre Frauen vergessen Klaus Huber, Julius Windisch, Konstantin Henßler
3 Frauen, die ihre Männer verlassen Barbara Höfler, Alina Leutert, Sarah Lieser
Die Ansagerin im Shop Sarah Silberer
3 Dirigenten Nora Müller, Judith Freist, Konstantin Henßler
Die Frau, der alles zu viel wird Caroline Scheringer
Bühnenhelferin Lisa Irslinger, Valerie Henßler

Produktion

Produktionsleitung, Textbuch und Regie Annette Müller
Choreografie im Film „Lebenslinien“ und „Lovesong“ Christa Berger
Audio-/Videoschnitt und Grafik Gordon Jäntsch
Film „Lebenslinien“ Britta Bieberbach
Fotos Portraits und Aufführung Simon Litterst
Fotos Flaschenabfüllung Brauerei Maike Brautmeier
Bühnenbild Annette Müller
Lichtdesign Gordon Jäntsch, Annette Müller
Regieassistenz Lukas Hermann, Caroline Scheringer
Mitschnitt vom Stück Lynne Linder, Britta Bieberbach, Gordon Jäntsch

Dank

Badische Zeitung, Brauerei Pinkus Müller Münster, Fachhochschule Offenburg, Kunstschule Offenburg (Vorstudium Kunst) für die „Rauminstallation“ als Hintergrund im Film Lebenslinien, Gertrud Völker von HOS Anlagen und Beteilung GmbH & Co, DM Drogerie Markt Offenburg, Erich-Kästner Realschule und Anne-Frank Schule, Barbara Sohler, Joachim Prasser, Buntes Haus Offenburg, Schüler/innen Bildungsangebot Fotografie Weingartenschule Zell-Weierbach mit Britta Bieberbach, Simon Litterst

Dank allen Menschen, von denen wir ein Portraitfoto machen durften.

Plakat

Plakat Kauf dich glücklich
Plakat Kauf dich glücklich