Blaubart ― Hoffnung der Frauen

von Dea Loher Bühnenautorin Dea Loher schrieb mit ihrem Drama „Blaubart – Hoffnung der Frauen“ eine moderne Version des Märchens vom Ritter, der seine Frauen reihenweise umbringt bis ihn die letzte schließlich von seinem Zwang befreit. Als Kriminalfall erzählt das Theater im Gewölbe die Geschichte des frauenmordenden Unholds. Wobei die Frauen hier nicht bloß Opfer... Weiterlesen →

Kasimir und Karoline

Zwischen Volksfest und Festvolk Die interdisziplinäre Inszenierung erforscht auf der Grundlage von „Kasimir und Karoline“ von Ödön von Horváth die Feier- und (Volks-) Festkultur unserer Gesellschaft. Ob nun Fasnacht, Kölner Karneval, Cannstatter Wasen oder wie in der Stückvorlage das Oktoberfest, alle Volksfeste verbindet der rege Konsum von Alkohol, die Ausgelassenheit bis hin zum exzessiven Feiern,... Weiterlesen →

Die Show des Lebens

nach Ingrid Lausunds "Bin nebenan-Monologe für zuhause" Meine Damen und Herren, mes dames et monsieurs, ladies and gentlemen! Seien Sie wieder dabei, wenn der oder die KandidatIn mit dem elendigsten Leben gesucht wird in der quotenreichsten Show des Jahres. Auch dieses Mal haben wir ein besonderes Thema für Sie aufbereitet und stellen diese Show unter... Weiterlesen →

Genannt Gospodin

Eine antikapitalistische Komödie Gospodin ist ein kurioser Dickschädel, ein sympathischer Radikalverweigerer, der beschlossen hat, »den Kapitalismus an den Eiern zu packen« – und zwar durch konsequentes Ignorieren. Gospodin lehnt es also ab, weiter für Geld zu arbeiten, mit Geld Waren zu bezahlen und überhaupt Besitz zu haben. Seine Freundin Anette allerdings kann sich für seine... Weiterlesen →

Kauf dich glücklich

Fühlt sich der Erfolg gehetzt, wenn alle ihm hinterher laufen? Mit 21 Szenen in 85 Minuten und 17 Schauspieler/innen widmet sich das Stück ausgewählten Aspekten des Lebens in unserer Gesellschaft. Themen wie Lebensvisionen, Schule, Konsum, Fukushima, die Liebe und die Arbeitswelt werden blitzlichtartig in einer rasanten Geschwindigkeit dargestellt und aus einer Perspektive beleuchtet. Unser Leben ist... Weiterlesen →

Elsa – Ich darf nicht sprechen

Nach dem Leben der Elsa Santo aus Grafenhausen Eine Zeit, die keine Meinung zulässt, die Nationalsozialisten sind an der Macht und die in Grafenhausen geborene Elsa Santo verheiratet mit dem Brauereibesitzer Hans Link in Möhringen macht keinen Hehl daraus, was sie von den Nationalsozialisten hält. Ständige Meinungsverschiedenheiten führen die Scheidung herbei. Zurück in Grafenhausen verliebt... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑