Morde als Ausweise der Ohnmacht

Bei der gut besuchten Premiere am Donnerstagabend sorgte die Inszenierung (Regie: Philipp Basler) für eine angespannte Stimmung im Publikum, denn obwohl es durchaus heitere Sequenzen gibt, überwiegt der Schrecken des alltäglichen Beziehungsabgrunds, in den das Stück blicken lässt.

Neues Stück – Premiere im März 2019

Blaubart – Hoffnung der Frauen Von Dea Loher. Eine Produktion des Theater im Gewölbe unter der Regie von Philipp Basler Bühnenautorin Dea Loher schrieb mit ihrem Drama Blaubart – Hoffnung der Frauen eine moderne Version des Märchens vom Ritter, der seine Frauen reihenweise umbringt, bis ihn die letzte schließlich von seinem Zwang befreit. Als Kriminalfall erzählt das Theater im... Weiterlesen →

Kasimir und Karoline

Zwischen Volksfest und Festvolk Die interdisziplinäre Inszenierung erforscht auf der Grundlage von „Kasimir und Karoline“ von Ödön von Horváth die Feier- und (Volks-) Festkultur unserer Gesellschaft. Ob nun Fasnacht, Kölner Karneval, Cannstatter Wasen oder wie in der Stückvorlage das Oktoberfest, alle Volksfeste verbindet der rege Konsum von Alkohol, die Ausgelassenheit bis hin zum exzessiven Feiern,... Weiterlesen →

Wettbewerb um das traurigste Leben

Seelenstriptease in der Reality-Show ist das Thema des neuen Stücks des Offenburger Theaters im Gewölbe / Regie: Miriam Lemdjadi. Badische Zeitung von 2.Februar 2017 OFFENBURG. "Die Show des Lebens" heißt die neue Produktion des Offenburger Theaters im Gewölbe, und der Titel lässt es ahnen: Wir sind in der von Scheinwerfer und Schicksal, Glitzer und Glamour... Weiterlesen →

Die Show des Lebens

nach Ingrid Lausunds "Bin nebenan-Monologe für zuhause" Meine Damen und Herren, mes dames et monsieurs, ladies and gentlemen! Seien Sie wieder dabei, wenn der oder die KandidatIn mit dem elendigsten Leben gesucht wird in der quotenreichsten Show des Jahres. Auch dieses Mal haben wir ein besonderes Thema für Sie aufbereitet und stellen diese Show unter... Weiterlesen →

Vorhang auf für den neuen Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung 2015 des Theaters im Gewölbe gab es Veränderungen im Vorstand. Vorsitzenden Silke Mahnke trat bei den Wahlen nicht mehr als Vorsitzende an. Die anwesenden Mitglieder bedankten sich für ihre jahrelange engagierte Arbeit. Silke Mahnke wird aber die Arbeit im Vorstand als Beisitzerin weiterhin unterstützen. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Gereon Niekamp gewählt,... Weiterlesen →

„Genannt Gospodin“ – Das Neue Stück vom ThiG

Eine antikapitalistische Komödie Gospodin ist ein kurioser Dickschädel, ein sympathischer Radikalverweigerer, der beschlossen hat, »den Kapitalismus an den Eiern zu packen« – und zwar durch konsequentes Ignorieren. Gospodin lehnt es also ab, weiter für Geld zu arbeiten, mit Geld Waren zu bezahlen und überhaupt Besitz zu haben. Seine Freundin Anette allerdings kann sich für seine... Weiterlesen →

„Findet mich das Glück?“

Beitrag in Schau.Spiel, der Verbands- und Fachzeitschrift des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. , Ausgabe 3/2013, Jahrgang 27 Im Mittelpunkt der temporeichen Eigenproduktion von Annette Müller steht die eine entscheidende Frage: Wie kann der Mensch in der heutigen Gesellschaft seinen Platz im Leben finden? Eine Frage, die man sich immer wieder neu stellt und beantwortet, ein daueraktuelles Thema sozusagen, wobei es für jeden... Weiterlesen →

Herausragende Amateurtheater geehrt

SWR Landesschau aktuell Baden-Württemberg | 5.10.2013 | 18.00 Uhr | 1:08 min Amateurtheatergruppen locken im Land jedes Jahr insgesamt 1,3 Millionen Zuschauer an. Der besten von ihnen werden von diesem Jahr an mit dem Staatspreis Lamathea geehrt. Dieser ist mit 1.000 Euro dotiert und wurde an insgesamt sechs Bühnen verliehen. zum Video

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑